Masters 2020

Masters 2020

Das letzte Einzel ist gespielt

Das Masters der Ruhr-Lippe Senior Trophy galt in den vergangenen Jahren als Abschluss aller zuvor gespielten Turniere. Da aufgrund der Corona-Pandemie die meisten Turniere abgesagt wurden und auch die Senior Trophy nicht stattfand, stellte das Masters zwar erneut den Saisonabschluss dar, galt aber zugleich als Startschuss für die Wiederbelebung der lokalen Turnierszene. Gelistet in der Kategorie S4 wurden auch insgesamt 2.160€ Preisgeld vergeben.

Veranstalter Stefan Schneider freute sich über sich gute Beteiligung. So waren es 137 Spielerinnen und Spieler, die in elf Konkurrenzen antraten. Aufgrund des späten Termins in der zweiten Septemberhälfte und dem damit verbundenen frühen Eintreten der Dunkelheit wurden die meisten Begegnungen an den beiden Wochenende absolviert und auch die große Tennisanlage des Dortmunder TK RW 98 war so gut ausgelastet, dass einige Partien der Vorrunde beim SV Langendreer ausgetragen wurden.

Wie auch aktuell bei den French Open wurden alle Beteiligten am finalen Wochenende vor wettertechnisch große Aufgaben gestellt. Obwohl es trocken blieb, wollte das Thermometer kaum steigen und blieb bei beschaulichen 12 Grad stehen. Dennoch ging alles seinen gewohnten Lauf und die beiden Lokalmatadoren Iwo Rhomberg und Dominik Göbel beendeten das Turnier nach einem zweieinhalbstündigen Match, das eigentlich keinen Verlierer verdient hatte.

Aber nicht nur diese starke Leistung wurde von Stefan Schneider anerkannt. Er fand ebenso lobende Worte für Nicole Wilhelmus Zschernack vom gastgebenden Verein, die in der Turnierleitung für einen reibungslosen Ablauf sorgte. Der Laudatio schloss sich ebenfalls der langjährige DTK-Präsident Wolfgang Wortelmann an. Im Rahmen der Siegerehrung gab es dann noch ein Ständchen für Herren-30-Sieger Philipp Müller, der an diesem Tag seinen 32. Geburtstag feierte.

Die Siegerinnen und Sieger des Masters:

Herren 30:
1. Philipp Müller (VfT Schwarz-Weiß Marl)
2. Thomas Przybylek (TC Rechen Im Wiesental e. V. Bochum)

Herren 40:
1. Iwo Rhomberg (Tennisclub Eintracht Dortmund)
2. Dominik Göbel (Dortmunder Tennisklub Rot Weiss 98)

Herren 45:
1. Thomas Wortelmann (Dortmunder Tennisklub Rot Weiss 98)
2. Marc Walbrecht (TC Blau-Weiss 1919 e.V. Elberfeld)

Herren 50:
1. Thomas Gaworski (DJK Blau Weiß Lavesum (Tennisabteilung)
2. Ulf Rass (Tennis-Club Kirchhörde e.V.)

Herren 55:
1. Michael Schmieger (Hagener Tennisclub Blau-Gold e.V.)
2. Thomas Behr (TC Rot-Weiß Gevelsberg 1926 e.V.)

Herren 60:
1. Martin Bömelburg (SV 1947 Hilbeck e.V.)
2. Werner Dierkes (FC Stella Bevergern)

Herren 65:
1. Heinz-Walter Freitag (SG Vorhalle 09)
2. Antonius Warmeling (TC SG Hagen)

Herren 70:
1. Jürgen Eller (TC Bergkamen-Weddinghofen)
2. Hans-Peter Müller (Tennis-Club Kirchhörde e.V.)

Damen 40:
1. Maike Sybrecht (TC Bockum-Hövel)
2. Britta Neumann (TC Blau-Weiss Harpen)

Damen 50:
1. Katja Geißler (Hagener Tennisclub Blau-Gold e.V.)
2. Julia Baltin (TC Grün-Weiß Haspe)

Damen 60:
1. Elisabeth Hammelstein (ATV Dorstfeld – Tennis)
2. Ursula Fichtner (TC Reken)

(Text Bezirk RUHR-LIPPE)

Schreibe einen Kommentar